Hervorragende Bilanz für das letzte Piano-Festival in Luzern
Rudolf BuchbinderPhoto: Marco Borggreve
© Marco Borggreve

Rund 1200 Besucher mehr als im Vorjahr: Zu den 11 Konzerten im KKL Luzern und in der Lukaskirche kamen 12’500 Besucher, das ergibt eine Gesamt-Auslastung von 89 Prozent – im Vorjahr waren es 11’300 Besucher bei einem Angebot von 14 Konzerten. Das Piano-Festival stand diesen Herbst im Zeichen des bevorstehenden Beethoven-Jubiläums 2020. In den neun Festivaltagen wurden sechs Klavier-Rezitale und zwei Orchester-Konzerte mit Klavier in der Salle Blanche des KKL Luzern geboten, hinzu kamen drei Debuts in der Lukaskirche und ein Meisterkurs Klavier in Kooperation mit der Hochschule Luzern – Musik. 

Rudolf Buchbinder (Bild) spielte alle fünf Klavierkonzerte von Beethoven, weitere Ausrufezeichen setzten Mitsuko Uchida, Evgeny Kissin, Arcadi Volodos und Igor Levit mit Teilen aus seinem Gesamtzyklus der Beethoven-Sonaten. «Piano Off-Stage» lockte rund 5’500 Jazz-Begeisterte ins KKL Luzern sowie in die Luzerner Bars. 

Michael Sanderling wird Chefdirigent in Luzern
LSO Pressemitteilung 21.11.2019
© Vera Hartmann / Luzerner Sinfonieorchester

Ab der Saison 2021/22 wird der 52jährige Michael Sanderling Chefdirigent des Luzerner Sinfonieorchesters und damit Nachfolger von James Gaffigan. Wiederum ist es damit dem Luzerner Orchester gelungen, einen international renommierten Dirigenten an den Vierwaldstättersee zu binden. 

Erstmals dirigierte Sanderling das Luzerner Sinfonieorchester 2010 in einem Programm mit Werken von Schubert und Brahms; 2014 ein weiteres Projekt mit Partituren von Weill und Schostakowitsch. Im März 2019 leitete er zwei Programme in Luzern sowie die «Residenz» des Luzerner Sinfonieorchesters am Tongyeong Festival (Südkorea), in denen ein breites Repertoirespektrum von Beethoven, Brahms, Rachmaninoff sowie Holliger und Ysang Yun zu hören war. Im Mai 2019 übernahm Sanderling in Luzern kurzfristig die Leitung von Abonnementskonzerten mit der 5. Sinfonie von Schostakowitsch.

Durch die vertiefte Zusammenarbeit im Frühling 2019 entstand eine wunderbare musikalische Vertrautheit und Bekanntschaft. Der Entscheid zur Berufung von Michael Sanderling entstand auf dieser exzellenten Basis sowie nach intensiven Gesprächen über die Zukunftsperspektiven des Klangkörpers und stützt auf der einhelligen Meinung des Orchesters ab, dass Michael Sanderling die ideale Person für den Chefdirigentenposten ist.

Sérgio Pires gewinnt das Valiant-Forum in Murten
image
© Natalia Michalek

Das Valiant Forum ist seit Jahren ein fester Bestandteil des Festivals Murten Classics. Es wurde diesen Sommer erneut als Solistenwettbewerb durchgeführt – dieses Jahr für junge Oboisten und Klarinettisten 

Sérgio Pires, geboren am 1. September 1995 in Bern, erhielt seinen ersten Klarinetten-Unterricht im Alter von 8 Jahren an der „Escola de Musica da Sociedade Filarmonica de Vieira do Minho“. Im Jahr 2013 hat Pires das Studium bei François Benda an der Musikhochschule in Basel begonnen. Neben seiner solistischen Karriere ist Pires seit 2016 Solo-Klarinettist im Musikkollegium Winterthur.