Wotans Abschied: Theo Adam ist tot

Er schnupperte Bühnenluft schon im Dresdner Kreuzchor, war mit 23 Ensemblemitglied der Staatsoper Dresden und sang noch mit über 80, ehe er 2006 seinen Abschied von der Bühne gab. In Erinnerung bleibt Theo Adam als grosser Wagner-Bariton, als Wotan, und Hans Sachs prägte er Bayreuth über Jahrzehnte, mit Karl Böhm und Herbert von Karajan dokumentierte er die zentralen Partien seines Fachs auf Schallplatte. Aber auch Entlegenes lag ihm, über 100 Partien soll er gesungen haben, darunter Uraufführungen wie Berios «Re in ascolto», Dessaus «Einstein» oder Cerhas «Baal». Über 100 Schallplatten-Einspielungen mit dem Vorzeige-Künstler der DDR sind im Lauf der langen Karriere entstanden. Am 10. Januar ist Theo Adam 92jährig gestorben.

Kommentar verfassen