Frankfurt: Opernhaus des Jahres

Bereits zum vierten Mal wurde in der jährlichen Kritikerumfrage der Zeitschrift «Opernwelt» die Oper Frankfurt zum «Opernhaus des Jahres» gewählt. Begründet wurde dies mit einem klug ausbalancierten Programm, das randständiges Repertoire (Strauss’ «Capriccio»), Wiedergewonnenes (Meyerbeers «L’Africaine – Vasco da Gama») und Neues (Arnulf Herrmanns «Der Mieter») mit brillant ausgeleuchteten Klassikern (Lehárs «Lustige Witwe») kombiniert, und das mit für die jeweiligen Werke passgenau ausgewählten Teams realisiert wurde.

Auch das Opernhaus Zürich kann sich freuen: Heinz Holligers Lenau-Musiktheater «Lunea» wurde zur «Uraufführung des Jahres» gekürt. Die Gewinner der weiteren Kategorien finden Sie unter Link

 

Kommentar verfassen